Weitere Änderung der CoronaSchV ab 13.01.2022

 

Liebe Mitglieder,
liebe Eltern,

das Land NRW hat mit Wirkung zum 13.01.2022 eine weitere Änderung der CoronaSchV beschlossen. Für uns relevant ist nun, dass "geboostere" Personen (also Personen, die bereits Ihre Auffrischungsimpfung erhalten haben) von der 2G+ Regelung insofern befreit wurden, dass sie keinen aktuellen Negativtest mehr vorlegen müssen. Bitte beachten Sie, dass zu jeder Trainingseinheit das digitale Impfzertifikat vorgelegt werden muss. Leider sieht man derzeit über die Check App noch nicht, ob jemand "geboostert" wurde. Hierfür ist derzeit noch das Aufrufen des Zertifikates notwendig. Sollten Sie dem jeweiligen Übungsleiter keinen Einblick in Ihr Zertifikat gestatten, müssen Sie uns leider wie gehabt einen aktuellen Negativtest vorlegen, der nicht älter als 24h ist. Auf den Immunkarten und dem Zertifikat in Papierform ist bereits zu erkennen, dass eine Auffrischungsimpfung erfolgt ist. Danke für Ihr Verständnis.

Die Regelung für "geboosterte" Teilnehmer gilt für ALLE ANGEBOTE des Vereins. Hierbei ist es egal, ob die "geboosterte" Person ein Kind oder ein Erwachsener ist. 

Vielen Dank für Ihre Untestützung!